Ein neues Konzept

Sebastian Börnecke und Franziska Lachmuth gehen mit Schwung an die Sache.Foto: O. Krebs

Fahrradwerkstatt im Haus der Jugend öffnet wieder ihre Pforten

Langenhagen (ok). Die Fahrradwerkstatt im Haus der Jugend erstrahlt in neuem Glanz und eröffnet nach rund einem halben Jahr Pause wieder. Und geht auch gleich mit einem neuen Konzept an den Start. Franziska Lachmuth und Sebastian Börnecke wollen frischen Wind in die frisch renovierten Räume bringen. Getragen wird das Projekt gemeinsam vom Verein für Sozialarbeit und dem Fachdienst Kinder und Jugend. Gefragt sind bei den beiden Leitern neben Schrauberkenntnisse und der Liebe zum Zweirad – Sebastian Börnecke hat zu Hause allein fünf Drahtesel – auch pädagogisches Einfühlungsvermögen. Denn neben Problemerörterung ist auch Weiterentwicklung unter derm Motto „Do it yourself“ angesagt. Willkommen sind in der Fahrradwerkstatt Acht- bis 27-Jährige, aber natürlich auch gern die Eltern der Kid. Nur: „Wir wollen kein Konkurrenzunternehmen für Werkstätten sein“, macht Sascha Jankowski vom Verein für Sozialarbeit deutlich. Unter dem Motto „Hier werden Sie geholfen“ soll selbst Hand angelegt, Ersatzteile günstig besorgt werden. Das Ersatzteillaager wird bewusst übersichtlich gehalten, Spezialwerkzeug ist vorhanden. Öffnungszeiten sind dienstags zwischen 16 und 18 Uhr; freitags zwischen 15 und 17 Uhr. Wer mehr wissen möchte, kann sich unter www.ujz-langenhagen.de/fahrradwerkstatt informieren.