Ein Orden für Harald Luther

Düsseldorfer Narrenorden kam per Bote nach Langenhagen

Langenhagen (ne). Am heutigen Mittwoch endet die fünfte Jahreszeit, wie die närrische Fastnachtssession der Karnevalisten auch genannt wird. Am Aschermittwoch, dem ersten Tag der 40-tägigen Fastenzeit bis Ostern, ist es aus und vorbei mit der Narretei.
Die Närrische Langenhagener Ritterschaft Rot-Gelb haute deshalb noch einmal beim Ball der Narren im Forum kräftig auf die Pauke. Die Tollitäten der Landeshauptstadt Hannover, Prinz Patrick I und Prinzessin Ivonne I, gaben sich dazu die Ehre. Sie verliehen die begehrten Narren-Orden an Fuhbusch-Königin Nadine II und Komturmeister Dieter Skutnik.
Für Ritter Harald Luther gab es eine besondere Auszeichnung: Per Boten übersandte die Karnevalsgesellschaft der Handwerksbäcker in Düsseldorf einen Narrenorden – sichtbare Anerkennung für die Pflege des Fastnachtsbrauchtums in Langenhagen, speziell den Fuhbuschlauf der Bäckerjungen.
Am Sonnabend beteiligten sich Ritter und Burgfrauen dann noch am Umzug in Hannover, ehe sie am Dienstagabend ihre Fuhbuschkönigin als Symbolfigur der Langenhagener Fastnacht entthronten.