Ein Orden für Hoffi

"Ihre" Kinder brachten Michaela Hoffmann einen Blumenstrauß vorbei und sangen ihr ein Ständchen.

Diakoniekreuz in Gold zum 30-jährigen Dienstjubiläum

Engelbostel-Schulenburg. „Viel Glück und viel Segen“ wünschten die Kinder der Martins-Kita Michaela Hoffmann zum 30-jährigen Dienstjubiläum, so lange ist die Erzieherin schon in kirchlichen Kindergärten tätig: „1986 fing sie in der Langenhagener Paulusgemeinde an und wechselte dann vor sechsundzwanzig Jahren in die Kita ihres Wohnortes“, sagt ihre Chefin Frauke Kiel.
Da Hoffmann, die die Kinder am liebsten „Hoffi“ nennen, ihren Ehrentag krankheitsbedingt zu Hause verbringen musste, besuchten ihre Schützlinge sie nun mit Ständchen und Blumenstrauß zu Hause. „Ich vermisse euch“, empfing die Erzieherin sie und war gerührt. Pastor Müller-Jödicke überbrachte dabei auch die Grüße des Präsidenten des Diakonischen Werkes in Deutschland und überreichte ihr das Goldene Kronenkreuz als Reversnadel. Der Theologe erläuterte: „Damit bekommen Sie die höchste Auszeichnung für Protestanten, die sich haupt- oder ehrenamtlich für den Nächsten in der Diakonie engagieren.“
Bildunterschrift: Die Engelbosteler Kita-Kinder gratulieren Michaela Hoffmann zum 30jährigen Dienstjubiläum.