Ein schwungvoller Auftakt

Ein Prosit auf ein gutes Gelingen (von links): Willi Minne, Friedhelm Fischer, Jörg Nevermann, Michael Freiberg und Heiner Rust. Foto: K. Raap
 
Thorsten Seibert in voller Aktion am Xylophon.

51. gemeinsames Schützenfest läuft noch bis Montagabend

Langenhagen (kr). Mit schwungvoll interpretierten Titeln wie Arsenal, Fliegermarsch und Florentiner Marsch sorgte das Blasorchester der Stadt Langenhagen unter der Leitung von Kai Philipps im Rathaus-Innenhof am Donnerstagabend für den musikalischen Auftakt des großen Schützenfestes. Zum 51. Mal feiern die Schützengesellschaft Langenhagen sowie die Schützenvereine Langenforth und Brink gemeinsam ihre wichtigste Veranstaltung des Jahres. Im offiziellen Programm begrüßte Oberschützenmeister Heiner Rust unter anderem die bestens gelaunte und immer diskussionsbereite Langenhagener Ehrenbürgerin Waltraud Krückeberg und die Bundestagsabgeordnete Caren Marks, die auf Schützenbällen schon mal die Nacht durchtanzt. Schützenmeister Michael Freiberg rief dann die Sieger des städtisches Schießens auf die Bühne, um sie gebührend auszuzeichnen. Die Namen der Sieger veröffentlichte das Langenhagener ECHO in einer Sonderbeilage, dem 24-seitigen Schützen-Echo, bereits am vergangenen Mittwoch. Bürgermeister Friedhelm Fischer richtete ein herzliches Dankeschön an die drei Vereine, “die es wieder einmal verstanden, mit enormen Engagement und viel Fantasie eine derart große Veranstaltung zu realisieren“. Der traditionell Fassanstich im Festzelt gestaltete sich längst nicht so problemlos wie im Vorjahr, aber letztlich genossen die drei Vereinsvorsitzenden Heiner Rust, Jörg Nevermann und Michael Freiberg sowie Friedhelm Fischer und sein Vertreter Willi Minne das erste Glas Bier aus dem frisch angezapften Fass. Für tolle Unterhaltung sorgte wie zuvor im Rathaus-Innenhof das Blasorchester Langenhagen. Sonderbeifall erhielt Thorsten Seibert für seine fast artistische Wiedergabe von “Helter Skelter”, ein Bravourstück für Xylophon. Auch das Musikkorps Langenhagen setzte zwischenzeitlich musikalische Akzente. Ab 22 Uhr ging es weiter mit einem “DJ”.
Für den gestrigen Freitag war der “Industrie-, Handels- und Handwerkertag” unter der Schirmherrschaft des Pflegedienstes Sonja Vorwerk-Gerth und der Malermeister Volker Köhler GmbH angesagt. Mit von der Partie beim großen Haxenessen waren viele Langenhagener Unternehmen mit ihren Mitarbeitern. Für allerbeste Stimmung sollten wie seit einigen Jahren die “Bayernstürmer” sorgen. Am heutigen Sonnabend holen die drei Vereine ihre Majestäten ab. Ab 18 Uhr kehren sie ins Festzelt zurück. Ab 20 Uhr ist Partytime mit der Westernhagen-Coverband “Mit 18”. Den kulinarischen Auftakt am Sonntag, 1.September, macht um 12 Uhr der beliebte Schützenschmaus mit Rinder-Rouladen satt. Unterhalten werden die Besucher auch in diesem Jahr vom ausgezeichneten Jugendblasorchester Lucka. Um 14.30 Uhr beginnt im Rathaus-Innenhof der große Empfang der Gastvereine. Der Festumzug setzt sich um 15.30 Uhr in Bewegung. Um 16.30 Uhr startet dann im Festzelt ein abwechslungsreiches Konzert diverser Spielmannszüge und Kapellen. Ab 18 Uhr gibt es Musik vom Plattenteller. Am Montag, 2. September, läuft ab 15 Uhr zum zweiten Mal im Festzelt die gemeinsame Königsfeier aller drei Vereine. Für Tanz und Unterhaltung zeichnen die “Schierholzer” verantwortlich. Von 21 bis zum Schluss des Festes um 23 Uhr kommt die Musik wieder vom Plattenteller.