Ein Studium ohne weitere Prüfung möglich

Die erfolgreichen Französisch-Schülerinnen mit Französischlehrerin Stephanie Matthias (ganz links, stehend), Fachobmann Französisch Ulrich Lindnau (Dritter von links) und der stellvertretenden Schulleiterin Gabriele Janke (Zweite von rechts).

Gymnasiastinnen erhalten Sprachdiplom in Französisch

Langenhagen. 15 Schülerinnen des Gymnasiums Langenhagen haben erfolgreich an der Sprachprüfung DELF teilgenommen. Die Mädchen haben sich intensiv in einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung de Französischlehrerin Stephanie Matthias auf die Diplomprüfung DELF vorbereitet. Diese Prüfung, die extern abgenommen wird, wird gemäß des europäischen Sprachenreferenzrahmens auf den weltweit geltenden Niveaus A 1 bis B 2 abgenommen, die Anforderungsbereiche umfassen Hörverstehen, Sprechen, Schreiben und Leseverständnis. Wer die Prüfung auf B 2-Niveau abgelegt hat, kann mit dieser Qualifikation ohne weitere Sprachprüfung ein Studium an einer französischen Universität aufnehmen.
Die Mädchen aus den Jahrgängen neun bis elf haben jetzt bei den Prüfungen ein breitgefächertes Wissen unter Beweis gestellt und ihre Diplome überreicht bekommen. Hanna Hoppmann, Ronja Backhaus, Gina Bockisch, Jasmin Helin Dogan, Lisa Gronau, Jessica Kallert, Lena-Marie Sölter, Leonie Spitzer, Jenny Norberg, Laura Dermaku, Laura Proschinsky, Maria Stumm, Jessica Wendt, Laura Wendt und Annika Woidtke freuen sich, dass sich ihr Engagement ausgezahlt hat und bereiten sich in der AG schon auf die nächste Prüfung vor – das große Ziel, das B 2-Niveau bis zum Abitur neben dem regulären Unterricht zu schaffen.