Eine eigene Stabsstelle

Weiß die rechte Hand etwa nicht, was die linke tut? Die Verwaltung schiebt der Poltik den schwarzen Peter in Sachen RKS-Sporthalle zu, weil noch keine Entscheidung gefallen sei. Zurück kommt die Antwort, dass noch keine Zahlen vorlägen, vorbeugende Instandhaltung finde so gut wie gar nicht statt. In diesem Fall trifft eher das alte Sprichwort "Viele Köche verderben den Brei" zu. Die personellen Ressourcen, um alle Baustellen in Sachen Schulen abzuarbeiten, müssen groß sein und vor allen Dingen sinnvoll koordiniert werden. Eine Art Masterplan für alle Schulangelegenheiten muss her; optimal wäre sogar eine eigene Stabsstelle im Rathaus, die eingerichtet wird. Großen Themen wie Schule muss die gleiche Priorität wie etwa dem Prestigeobjekt und Aushängeschild Badneubau eingeräumt werden. Dann ist vielleicht auch irgendwann einmal mit Sprüchen wie 'Für Bad habt ihr Geld, aber dafür nicht' Schluss, und Äpfel werden nicht mehr mit Birnen verglichen. Oliver Krebs