Eine ungewöhnliche Freundschaft

Fabian Vogel.

Schulübergreifender Beitrag bei Hannover Filmklappe

Langenhagen. Abenteuergeschichten erfinden und erzählen, das ist Fabian Vogels Leidenschaft. Zusammen mit seinen beiden Freunden Julian Menon und Jan Ritter produzierten sie ihren ersten Film. Der Drehort und die Geschichte sind ungewöhnlich. Jeder kennt das Kribbeln im Bauch, wenn man alleine in den Hauskeller gehen soll – Spuckgeschichten fallen einem ein. Und im Film passiert etwas ganz Überraschendes. Dieses in Bild und Ton festzuhalten und die einzelnen Szenen zusammenzufügen, dafür steht Jan Ritter. Geholfen die Geschichte richtig unheimlich werden zu lassen hat den dreien die Puppenbau-Erfahrung von Fabian Vogel. Einen der Hauptdarsteller spielte und einige Spezialeffekte kamen unter anderem von Julian Menon. Besondere Herausforderungen waren die Koordination der Filmarbeiten, da es sich um Gemeinschaftsprojekt von einem Schüler der IGS Langenhagen (Julian Menon) und dem Gymnasium Langenhagen (Jan Ritter, Fabian Vogel) handelt, die unterschiedliche Stundenpläne und Freizeiten in Übereinstimmung bringen mussten. Zur Preisverleihung am 5. Juni werden alle teilnehmenden Filmcrews in das Kino „Hochhaus-Lichtspiele“ eingeladen.