Eine wirklich brillante Vorstellung

Überzeugte bei ihrem ersten Auftritt auf der ganzen Linie: die neue Langenhagener Gleichstellungsbeauftragte Christina Mundlos. (Foto: G. Gosewisch)

Neue Gleichstellungsbeauftragte Christina Mundlos mit vielen Visionen und Ideen

Langenhagen (ok). Wer Gleichstellung bisher für ein lästiges Übel gehalten hat, wurde am Montag in der Ratssitzung eines Besseren belehrt. Denn: Die neue Gleichstellungsbeauftragte Christina Mundlos – erst seit einer Woche im Amt – hinterließ bei ihrer Vorstellung in der Sitzung des Rates der Stadt Langenhagen einen blendenden Eindruck, ging erst einmal durch die Reihen, um sich bei jedem Ratsmitglied persönlich vorzustellen, und dann ans Rednerpult. Und dort schien es, als sei sie nicht erst seit einer Woche im Dienst, sondern schon ewig Angestellte der Stadtverwaltung. Christina Mundlos scheint Langenhagen innerhalb kürzester Zeit schon förmlich inhaliert zu haben. In einer sehr gut strukturierten Rede stellte sich die 34-Jährige erst einmal persönlich vor (das ECHO berichtete), ging dann auf den Gleichstellungsplan ein. Den hatte sie sich in ihrer kurzen Zeit bei der Stadt Langenhagen schon einmal zu Gemute geführt, dabei insbesondere zwei Feststellungen gemacht, die ihr positiv aufgefallen seien. Der Anteil der männlichen Sozial- und Erziehungsberufe sei in der Verwaltung leicht gestiegen, das Geschlechterverhältnis bei den Führungskräften ausgeglichen. Und Christina Mundlos hat jede Menge Ziele und Versionen, die sie mittel- und langfristig umsetzen möchte, konzentriert sich jetzt erst einmal auf Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit. Auf dem Programm steht bei ihr eine Stärken-Schwächen-Analyse. Mit Kitas und Schulen hat sie schriftlich Kontakt aufgenommen, plant auch die Homepage der Gleichstellungsbeauftragten gründlich zu überarbeiten. Aktionen am Equal Pay Day und am Tag der Gewalt gegen Frauen stehen ebenfalls auf ihrer Agenda. Und natürlich sind zwei runde Geburtstage in ihrem Fokus. 30 Jahre Gleichstellungsbeauftrage im Rathaus im Dezember 2017 und 30 Jahre Frauenbündnis im März 2018. Wenn Christina Mundlos so weitermacht, wie sie gestartet ist, können sich die Langenhagener auf interessante Veranstaltungen freuen. Hut ab, Christina Mundlos: Die zweifache Mutter scheint schon angekommen zu sein, bevor sie überhaupt richtig losgelegt hat.