„Einfach zu beheben“

Reinhard Grabowsky (links) und Marc Münkel haben sich die flache Stufe an der Kapelle, eine Stolperkante, angeschaut. (Foto: G. Gosewisch)

Rampe für Stufe an Friedhofskapelle gefordert

Kaltenweide (gg). Einen kleinen Missstand will die CDU-Fraktion im Ortsrat beheben lassen. Die flache Stufe zum Eingang der Friedhofskapelle war in der Vergangenheit oft Ursache für kleine Stolpereien, weil sie übersehen wird. Der dunkle Naturstein setzt sich optisch kaum ab. „Für geheingeschränkte Personen ist die Stufe ein Problem“, meint Ortsbürgermeister Reinhard Grabowsky im Gespräch mit Marc Münkel (CDU) an der Kapelle. Er denkt auch an Rollstühle oder Rollatoren, auf die viele Menschen angewiesen sind. Die Stufe an der Kapelle, obwohl sie sehr flach ist, erfordert beim Zugang gegenseitige Hilfestellung. Wer alleine kommt, hat ein Problem. „Das muss nicht sein“, meint auch Marc Münkel, denn mit einer Rampe an einer Seite könne der Missstand einfach behoben werden. Ein entsprechender Auftrag an die Stadtverwaltung steht am Dienstag, 23. Januar, um 19 Uhr im Zelleriehaus zur Beratung auf der Tagesordnung.