Einladung zum Künstlergespräch und mehr

"Captain America" von Margaret Harrison ist im Kunstverein ausgestellt.

Finissage: 22. September im Kunstverein

Langenhagen (gg). „Als die international bekannte Künstlerin Margaret Harrison im Jahr 1971 in ihrer ersten Einzelausstellung eine Zeichnung präsentierte, die den Herausgeben des Playboys Hugh Hefner im Bunny Kostüm zeigte, wurde die Ausstellung wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses polizeilich geschlossen“, erzählt Ursula Schöndeling, Leiterin des Kunstvereins Langenhagen. „Heute gilt Margaret Harrison als Pionierin feministischer Kunst, ihre Arbeiten befinden sich in der Sammlung des großen britischen Museums Tate Modern“, so ihr Hinweis. Margaret Harrison ist eine der Künstlerinnen, deren Arbeiten in der derzeit in den Räumen des Kunstvereins an der Walsroder Straße 91A laufenden Ausstellung "Der feine Unterschied" präsentieren werden.
Es handelt sich um eine internationale Gruppenausstellung mit Künstlerinnen zwischen 72 und 31 Jahren und Werken aus den letzten vier Jahrzehnten (ab 1971).
Am Sonntag, 22. September, um 15 Uhr findet im Kunstverein ein öffentliches Gespräch mit Beiträgen von Margaret Harrison, Simone Gilges, Hella Gerlach, Kerstin Cmelka, Jenni Tischer und Valerie Chartrain, Herausgeberin der feministischen Kunstzeitschrift Petunia statt.
Am Donnerstag, 12. September, um 19 Uhr diskutieren Ilka Sommerfeldt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Langenhagen von 1987 bis 2008 und ihre Nachfolgerin im Amt seit 2008 Anne Kirchenbüchler über 26 Jahre Arbeit mit und für Frauen in Langenhagen.
Bis dahin bietet der Kunstverein zahlreiche Begleitveranstaltungen zur Ausstellung an. In offenen Führungen im August haben interessierte Besucher die Gelegenheit, Hintergrundinformationen zu bekommen: sonntags, immer um 15.30 Uhr. Weitere Informationen, auch zur Kunstvermittlung und zu Workshops, im Internet auf der Seite www.kunstverein-langenhagen.de.