Einladung zur Batnight im Wietzepark

Wasserfledermaus bei der Jagd. (Foto: NABU/Dietmar Nill)

Exkursion zu den Fledermäusen am 27. August

Langenhagen. Der NABU-Ortsverein lädt für Sonnabend, 27. August, von 20 bis 22.30 Uhr zur "internationalen Batnight" in den Wietzepark ein und wird aus dem spannenden Leben der "Schönen der Nacht" berichten, wie Fledermäuse in Fachkreisen liebevoll genannt werden. Dabei sind die Teilnehmer den faszinierenden Tieren mit Ultraschalldetektoren auf der Spur. Sie beobachten die Fledermäuse bei ihren Beutezügen und lernen ihre Lebensweise näher kennen.
Die Batnight findet bewährt am letzten Wochenende im August statt - weltweit beteiligen sich 35 Länder an der Nacht rund um die Fledermaus, die in Deutschland vom NABU organisiert wird. Mehr als 20 Fledermausarten sind in Deutschland heimisch, einige davon auch im Langenhagener Wietzepark. "Die Batnight zählt bei den Kindern und bei den Erwachsenen zu den Höhepunkten in unserem Programm", erklärt NABU-Sprecherin Katja Woidtke. "Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, die Tiere am Abendhimmel zu beobachten. Wir werden natürlich auch erklären, wie Fledermäuse mit den Ohren sehen können und welche Arten bei uns zu entdecken sind", verspricht sie. Außerdem gibt der NABU Tipps, wie der heimische Garten fledermausfreundlich gestaltet werden kann und welche Nisthilfen für die "Schönen der Nacht" geeignet sind. Denn durch den Verlust von alten Baumbeständen, in deren Höhlen die Fledermäuse ihre Schlaf- und Winterquartiere haben, sind die fliegenden Säugetiere auf unsere Hilfe angewiesen.
Kinder können nur in Begleitung von Erwachsenen teilnehmen. Es wird gebeten, an Mückenschutz zu denken. Treffpunkt ist der Parkplatz am Wietzepark auf Langenhagener Seite. Eine Anmeldung zur Batnight ist nicht notwendig. Exkursionsleiter Ricky Stankewitz ist bei Fragen telefonisch unter (0511) 27 08 20 19 oder per E-Mail ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de zu erreichen.