Eiseinsatz für Feuerwehr

Einsatzkräfte auf Leitern entfernen das Eis aus den Regenrinnen. (Foto: Feuerwehr Godshorn)

Godshorner Brandschützer enteisten Regenrinne

Godshorn (awi). Für die Ortsfeuerwehr Godshorn gestaltete sich der Jahreswechsel sehr ruhig. In der Zeit vom 31. Dezember um 17 Uhr bis zum 2. Januar um 12 Uhr, galt es keine Einsätze abzuarbeiten. Am Silvestertag um 16.15 Uhr allerdings wurde die Godshorner Wehr an den Jobstkamp gerufen. Eine Reihenhausbesitzerin alarm ierte die Einsatzkräfte, da durch ein zugefrorenes Regenrohr das Wasser nicht mehr
Ablaufen konnte und durch die Dachhaut in das Haus drückte. Über zwei Steckleitern befreiten die Einsatzkräfte die Regenrinne vom Eis. Unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Arne Boy war die Ortsfeuerwehr Godshorn mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften. Ebenfalls vor Ort war die Polizei.
Weiterhin sind alle unsere Mitglieder am kommenden Freitag, 7. Januar, ab 19 zur Jahreshauptversammlung ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem verschiedene Jahresberichte und Ehrungen und Beförderungen. Die Versammlung findet im Feuerwehrgerätehaus Godshorn, Alt-Godshorn 90 statt.