Elf Grad Wassertemperatur

Mit dem Anschwimmen im Silbersee eröffnete die DLRG Langenhagen die Badesaison. (Foto: L. Schweckendiek)

DLRG-Anschwimmen im Silbersee

Langenhagen. Am Silbersee trotzten am vergangenen Sonnabend junge und alte DLRG-Mitglieder dem Wetter und eröffneten mit dem traditionellen Anschwimmen die Badesaison - bei frischen elf Grad Wassertemperatur. Zu den mittlerweile 430 Mitgliedern des DLRG-Ortsvereins gehört auch Bürgermeister Mirco Heuer, der sich das Anschwimmen - wie in den Vorjahren auch - nicht entgehen ließ. „Vom Kindes- bis zum Rentenalter ist bei unseren Mitgliedern jede Altersgruppe vertreten. Aktiv sind im Sommer etwa 60 Leute regelmäßig am Silbersee unterwegs“, erzählt Frank Berkermann, Verantwortlicher der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des DLRG-Ortsvereins. Schon zum 62.Mal eröffnet die Gesellschaft die Badesaison am Silbersee. „Als der Silbersee vor etwa 62 Jahren auf Grund des Aushubs für die Autobahn entstand, gab es hier eine kleine Baracke, die wir für unsere Zwecke grundsanieren wollten. Leider haben die maroden Wände eine Erneuerung nicht hergegeben, so dass wir neu bauen mussten. Unser jetziger Sitz gehört der Stadt Langenhagen, die uns in allen Belangen, besonders finanziell, wunderbar unterstützt“, erklärt Frank Berkermann weiter. Neben zahlreichen Veranstaltungen, die von Juni bis November geplant sind, ist ihm eines besonders wichtig: „Als DLRG sind wir immer Ansprechpartner bei Hilfebedarf am See. Zwar ist unser regelmäßiger Wachdienst nur am Wochenende eingerichtet, aber immer wenn die Flagge über dem Haus zu sehen oder die Tür offen ist, sind wir ansprechbar und bereit um Hilfe zu leisten. Schon bald erweitern wir dazu auch unsere Ausrüstung: In wenigen Wochen werden wir einen automatischen Defibrilator erhalten, der uns die erste Hilfe in besonders akuten Situationen möglich machen wird.“