Empore und Orgel erkundet

Die dicken Kirchenmauern boten den Ausflugskindern aus Langenhagen Raum für Erkundungen.

Kinder aus St. Paulus waren unterwegs

Langenhagen. Eine Kinderkirche der etwas anderen Art feierten die Kinder aus der St.Paulus-Gemeinde: Unter dem Motto „KiKi unterwegs“ führte ein Ausflug nach Herrenhausen zu Pastor Karl-Ludwig Schmidt, der die Gruppe von 28 Kindern und acht Erwachsenen in seiner neuen Gemeinde empfing. Voller Spannung lauschten die Kinder, was Pastor Schmidt über die mehr als einhundert Jahre alte Herrenhäuser Kirche erzählte. Bei einem Rundgang entdeckten die Jungen und Mädchen viele Unterschiede zur ihnen vertrauten St.Paulus-Kirche: „Da hängt ja Jesus am Kreuz“, „die Fenster sind rund und bunt“, „das Taufbecken ist aus Stein, das bleibt immer am gleichen Platz“ und „der Pastor muss hier immer Stufen zur Kanzel hochsteigen, bis er predigen kann“ waren nur ein paar der Anmerkungen. Schließlich hielt Pastor Schmidt noch zwei große Überraschungen für die Kinder bereit: Auf der Empore durften sie sich an der großen Orgel probieren und das einzigartige Klangspiel aus nächster Nähe erleben. Für die ganz Mutigen ging es dann noch hoch hinaus: Vorbei an den Glocken führten sie schmale Treppen hinauf zum Kirchturm, der einen herrlichen Blick über Hannover bot.
Auf der Internetseite www.emma-und-paul.com sind Termine und die nächsten Aktionen der Kinderkirche zu finden. Interessierte Kinder sind willkommen.