„Endlich ein Arbeits- und Aufenthaltsraum“

Gemütlich: Schüler im neuen Sek-II-Raum.Foto: E. Skowronek

Sek-II-Schüler nehmen "ihre" vier Wände in Beschlag

Langenhagen. In diesem Schuljahr wurde ein vor langer Zeit geäußerter Wunsch der Schüler der Sekundarstufe II des Gymnasiums realisiert. Für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ist jetzt ein Raum gestaltet und eingerichtet worden, in dem sie in Freistunden arbeiten, in längeren Pausen sich einen Tee zubereiten oder einfach nur klönen können. Maximilian Nußbaum und Sophie Menzel haben als Schülervertreter zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin Gabriele Janke die Ausgestaltung und Möblierung des Raumes geplant und jetzt auch verwirklicht. Der Raum solle sowohl Arbeitsraum sein als auch die Gemütlichkeit eines Aufenthaltsraumes bieten, in dem sich die Oberstufenschüler an ihren doch recht langen Schultagen etwas abseits des Trubels in den Fluren und Pausenhallen aufhalten können, so der Wunsch der Schüler. Mit seiner funktionalen, aber auch gemütlichen Möblierung trägt jetzt der Raum mit Essplatz, Arbeitsbereich und Sitzecke diesen Wünschen Rechnung.