Energiesparen und regenerative Energien

Großes Angebot neuer Technologie

Langenhagen. Noch nie war das Angebot innovativer Energietechnologie so groß bei dieser Wirtschaftsschau: In verschiedenen Themenbereichen kann man Technologien kennenlernen, die auch eine persönliche Energiewende - weg vom Öl - möglich machen. An zwei Ständen im Automobilbereich kann man Alternativen zum Schock an der Tankstelle kennenlernen. Enercity stellt Erdgasfahrzeuge vor und berät dazu. Das Autohaus Beer & Sokolowsky zeigt den Oper Ampera - das hochgelobte Elektroauto, das auch zum Auto des Jahres 2012 gekürt wurde.
Windkraft für das Hausdach kann man bei FuSystems kennenlernenen - das junge StartUp-Unternehmen wird im Zelt „Erfolg-made in Langenhagen“ präsentiert und am Sonntag sind die Erfinder des BreezeBreaker auch vor Ort, um die Möglichkeiten des neuen Produktes zu erläutern.
Dazu kommt die Energieprojektgesellschaft Langenhagen, die erstmals ausstellt und die Möglichkeiten ihres lokalen Nahwärmenetzes aufzeigt. Die EPL nutzt Energie aus Kraft-Wärmekopplung und kann im Weiherfeld bereits einen erheblichen Teil des Wärmebedarfs aus regenerativer Energie „made in Langenhagen“ erzeugen. Die Biogasanlage macht es möglich.
Dazu kommen handwerkliche Angebote zur Wärmedämmung und zur Solarenergie.
Ob auf der Freifläche, im Sonderschauzelt oder im Handwerksbereich: Man merkt, dass Energiesparen und regenerative Energien ein Thema sind, das einen immer breiteren Raum einnimmt und sich quer durch die Branchen zieht.