Engagement für den THW

Staatsekretär Hans-Georg Engelke (links) überreichte Reinhard Mechler das Bundesverdienstkreuz am Bande in Berlin. (Foto: THW)

Bundesverdienstkreuz für Reinhard Mechler

Langenhagen. Aus den Händen von Staatsekretär Hans-Georg Engelke erhielt Reinhard Mechler das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Damit wird sein mehr als 50-jähriges ehrenamtliches THW-Engagement gewürdigt.
Reinhard Mechler wurde 1944 in Börry im Landkreis Hameln geboren und engagiert sich seit 1960 ehrenamtlich im THW. Mit seinen mehr als 70 Jahren blickt er auf über 50 spannende Jahre ehrenamtliche Tätigkeit zurück. Noch immer ist er in der Fachgruppe Logistik Verpflegung (Feldküche) und der Jugendarbeit (Minigruppe) im THW Ortsverband Hannover/Langenhagen aktiv.
Reinhard Mechler war bei vielen Einsätzen im In -und Ausland tätig. Der erste Einsatz war schon 1962 bei der Flutkatastrophe in Hamburg. Neben vielen kleinen Einsätzen war er unter anderem 1975 bei der Waldbrandbekämpfung in der Lüneburger Heide, 1976 beim Hochwasser in Stade, 1992 beim Zugunglück in Northeim, 1997 bei der Flutkatastrophe Frankfurt/Oder, 1998 beim Zugunglück in Eschede, 2002 Elbe Flutkatastrophe, 2007 G8 Gipfel, 2010 Bundesjugendlager Wolfsburg Verpflegung des Staf, 2013 USAR urban search and rescue Verpflegung des internationalen Staf, im Einsatz.
Im Ausland waren es 1985 und 1986 Einsätze in Äthiopien. Einsatzziel in Äthiopien war der Aufbau einer Zentralwerkstatt und die Reparatur von LKW und die Schulung der einheimischen Kräfte, um die Versorgung der hungernden Bevölkerung mit Nahrungsmitteln zu gewährleisten. Weihnachten 1996 verpflegte er die in Ruanda eingesetzten THW Spezialisten, die dort Trinkwasser aufbereiteten.
Im Jahr 2012 gründete er im hiesigen Ortsverband eine THW Minigruppe - die Glühwürmchen. Hier vermittelt er gemeinsam mit seiner Frau Gertraud technikbegeisterten Kindern im Alter von sechs bis neun Jahren spielerisch und pädagogisch sinnvoll das THW und Sozialkompetenz.
Neben seinem großen Engagement im THW ist Reinhard Mechler viele Jahrzehnte aktiver Trainer und Betreuer im Sportverein TB Stöcken gewesen. Er hat dort anfangs Jugendmannschaften (Mädchen und Jungen), später auch Mädchen- und Frauenmannschaften trainiert. Erst mit erreichen seines 65. Geburtstages schränkte Reinhard Mechler seine Aktivitäten im Sportverein ein.
"Wir sind stolz, Reinhard Mechler als Freund und Kameraden unter uns zu haben. Er steht uns auch heute noch mit seinem Fachwissen und seinem langjährigen Erfahrungsschatz mit Rat und Tat in allen Fragen zur Seite", berichtet Pierre Graser, THW-Öffentlichkeitsarbeit.