Er spendete zum 100. Mal

Sehen sich regelmäßig im Dorfgemeinschaftshaus: Johannes Birk (links) und Horst Waldfried, Vorsitzender des DRK Krähenwinkel. (Foto: O. Krebs)

DRK-Präsentkorb für Johannes Birk

Krähenwinkel (ok). Erstens sei es ein Dienst am Nächsten – Blutspenden würden schließlich immer und überall gebraucht. Und zweitens sei es ja auch gut für die eigenen Gesundheit. Die Gründe, warum Johannes Birk regelmäßig im Dorfgemeinschaftshaus Krähenwinkel zum Blutspenden geht, sind also durchausnachvollziehbar. Seit 30 Jahren, zwei bis dreimal im Jahr, spendet er bei jedem Termin einen halben Liter seines kostbaren Lebenssaftes. Jetzt hatte der 71-Jährige, der eigentlich aus dem Schwarzwald stammt. Jubiläum, seine 100. Blutspenden. Von Horst Waldfried. Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes in Krähenwinkel, gab es einen großen Präsentkotb.