Erfolgreiche Tierrettung

Aus höchster Not befreiten die Feuerwehrmänner das Reh, das an der Breslauer Straße im Zaun hing. (Foto: S. Bommert)

Reh steckte im Gartenzaun fest

Langenhagen. Befreit wurde am Sonntagvormittag, um 11.21 Uhr, von der Tierrettung der Feuerwehr ein Reh, das sich an der Breslauer Straße in einem Gartenzaun verfangen hatte. 
Spaziergänger hatten es bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Unter der Einsatzleitung von Kai Jüttner waren sechs Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Dem Augenschein nach hatte es versucht, durch den Gitterzaun hüpfen, war allerdings mit der Hüfte zwischen den Stäben hängen geblieben.
Die Tierretter bedeckten das Reh mit einem Tuch und hielten des behutsam fest. Mit einem hydraulischen Rettungsgerät spreizten sie die Zaunstäbe auseinander und hoben das Reh in eine Transportbox. "Offensichtlich hat es schon einige Zeit in dem Zaun gehangen und diverse Versuche unternommen, sich aus der misslichen Lage zu befreien. Das Fell war bereits an einigen Stellen abgeledert", berichtet Feuerwehr-Sprecher Stephan Bommert. Das verletzte Reh wurde mit dem Tierrettungswagen in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover transportiert.