„Erfolgsstory von Anfang an“

Hoher Reinerlös bei Adventskalenderverkauf: (von links) Manfried Leymann (Sponsor Leymann Punktum GmbH), Wilhelm Hicking, Professor Claus Zimmermann (beide Lions Club Langenhagen) und Susanne Oventrop (Sponsor Studienkreis Langenhagen).Foto: C. Wurm

Adventskalender 2015 des Lions Clubs in Planung

Langenhagen (cow). Es ist wieder eine stolze Summe aus dem Verkauf des begehrten Lions-Adventskalenders zusammengekommen. Die Mitglieder des Lions Clubs Langenhagen freuen sich zusammen mit ihren Sponsoren über einen Reinerlös von knapp 12.600 Euro, die - wie gewohnt – zu 100 Prozent an soziale Projekte in der Stadt Langenhagen fließen. Der nun schon fünfte Adventskalender erschien in einer Auflage von 3150 Exemplaren und war innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Für nur fünf Euro gab es die Chance, hochwertige Sachpreise wie Reise- oder Nachhilfegutscheine im Gesamtwert von rund 12.800 Euro zu gewinnen. Bisher seien allerdings viele größere Preise noch nicht von den Gewinnern abgeholt worden, weiß Wilhelm Hicking, Lions Club Mitglied, und appelliert dazu, sich zu vergewissern, ob nicht doch ein Glückslos dabei war. Die Sponsoren würden trotz Fristablauf sicher ein Auge zudrücken. Seit 2010 verkauft die Service-Organisation, die von Schülern mit einem selbstgemalten Motiv gestalteten Kalender und erfreut sich dabei hoher Unterstützung und Beliebtheit.
„Es ist eine Erfolgsstory von Anfang an. Die Langenhagener nehmen die Adventskalender gerne an. Wir waren die Ersten und jetzt wird unsere Idee schon von vielen kopiert“, so Professor Zimmermann (Vizepräsent). Ein Kreis von 40 Sponsoren setzt sich für den guten Zweck ein, um wichtige soziale Einrichtungen in der Stadt finanziell zu fördern. Mit dem Erlös unterstützt der Lions Club unter anderem das Projekt Opstapje (Projekt zur Frühförderung von Kleinstkindern aus benachteiligten Verhältnissen), Satt und Schlau (warmer Mittagstisch für Schüler und Hausaufgabenbetreuung), Clinic-Clowns (Unterhaltung für Patienten) und Klasse 2000 (Gesundheitserziehung an Grundschulen). Besonderen Fokus möchte die Organisation laut Claus Zimmermann in diesem Jahr auf die Unterstützung des Projekts für Seniorenbetreuung legen. Ein großer Teil wird dem sogenannten „Garten der Sinne“ für Demenzkranke, welcher im Eichenpark entstehen soll, zugutekommen. Zudem wird die Fortführung von musikalischer Begleitung durch einen professionellen Sänger am Nachmittag in zwei Altenheimen gefördert.
Kaum sind alle Türchen geöffnet, ist der Blick bei den Organisatoren des Lions Clubs bereits wieder nach vorne gerichtet. Die Planungen in Gemeinschaftsarbeit mit den Sponsoren für den Adventskalender 2015 laufen in vollen Zügen. Gerade wird der Malwettbewerb für das winterliche Titelbild des Kalenders an den Grundschulen ausgeschrieben. Zu bewundern wird es die Kunstwerke dann bei einer Ausstellung im Rathaus geben.
Wer sich schon jetzt sein Exemplar sichern und größere Menge kaufen möchte, kann unter www.lions-club-langenhagen.de/kalender eine Vorbestellung aufgeben.