Erkrankung der Schulter

Vortrag in der Paracelsus-Klinik

Langenhagen. Von "Schulter-Arm-Schmerzen" ist jeder Zweite im Laufe seines Lebens betroffen. Fachübergreifend werden die therapeutischen Möglichkeiten für diese Volkskrankheit von Fachärzten der Paracelsus-Klinik am Silbersee am Mittwoch, 19. August, vorgestellt. Der promovierte Mediziner Kurosch Rassoulian vermittelt den Teilnehmern einen Überblick über die modernen Therapiemöglichkeiten bei Erkrankungen der Halswirbelsäule, wie beispielsweise einem Bandscheibenvorfall, Foramenstenose, Nervenkompression oder Spinalkanalstenose. Neben speziellen, gezielten Infiltrationstherapien an der Halswirbelsäule geht der Neurochirurg auch auf verschiedene Operationsmethoden mit Hilfe des Mikroskops ein. Aktuelle Behandlungsmöglichkeiten bei den Schultererkrankungen Schultersteife, dem Engpass-Syndrom, Arthrose oder auch einer Ruptur der Rotatorenmanschette präsentiert der promovierte Orthopäde Hamid Hosseini. Der Vortrag umfasst die modernen Operationsverfahren am Schultergelenk von der Schlüsselloch-Operation bis zur Schulter-Prothese. „Durch gezielte Behandlung der Ursache kann die Entstehung von chronischen Schmerzen abgewendet werden“, sind sich die Fachärzte einig. Für den kostenfreien Vortrag, um 18 Uhr im Konferenzraum der Klinik (Oertzeweg) in der ersten Etage, wird um eine Anmeldung per E-Mail kurosch.rassoulian@paracelsus-kliniken.de oder Telefon (0511) 77 94 333 gebeten.