Ernst Müller junior

Langenhagen (ne). Vor 50 Jahren wurde das heutige Blasorchester der Stadt Langenhagen als VHS Laien-Blasorchester vom heute weltweit bekannten Musikdirektor Ernst Müller nach Abschluss seines Musikstudiums mit Erfolg aufgebaut. Dazu trug ECHO-Chefredakteur Walter Raap bei. In der ECHO-Ausgabe 5/1961 kündigte er ein „volkstümliches Blaskonzert“ unter Leitung von Ernst Müller junior an. Es fand mit anspruchsvollen Werken großer Komponisten im ausverkauften Festsaal des Altersheimes, im heutigen Klinikum Eichenpark, statt. Mit als Solist dabei, Martin Göss, 1. Posaunist des hannoverschen Opernhausorchesters. Im Nachfolgebericht stand: “Was der junge Ernst Müller als Dirigent geleistet hat, verdient größte Hochachtung; er erwies sich als versierter Orchesterleiter.“