Erste Auslandsreise von Choir under Fire

Musikalischer Austausch: die Chorleiter Andrew Tait und Andreas Mattersteig.

Langenhagener Chor in London und Engelbostel

Langenhagen. Ein besonderes Jahr mit vielen Konzerten und einer Auslandsreise steht dem bekannten Choir under Fire aus Langenhagen bevor.
Zu Beginn der Konzerte bereitete Chorleiter Andreas Mattersteig seinen Chor zunächst in einem Wochenend-Workshop in Loccum intensiv auf das erste der Konzerte vor.
Denn es stand ein Höhepunkt des Konzertgeschehens für die Chormitglieder bevor!
Gemeinsam mit dem Koruso! aus Southwark, der Partnergemeinde von Langenhagen in London, gab der Choir under Fire am Sonnabend, 16. Februar, in der St. Peter´s Walforth Kirche ein Konzert.
Dabei hatte der Langenhagener Chor sich vorgenommen, das Londoner Publikum mit neuen Arrangements, bei denen der Name des Chores wieder einmal Programm ist, aber auch mit neuen Choreografien zu begeistern.
Der Chorleiter des Londoner Koruso!, Andrew Tait, komponierte aus Anlass des gemeinsamen Konzerts eigens ein Lied, in dem er verschiedene englische Kinderreime vertonte. Beide Chorleiter erarbeiteten mit ihren Chören dieses neue Stück für den gemeinsamen Auftritt.
Daneben fand der musikalische Austausch zwischen London und Langenhagen dadurch statt, dass beide Chöre sich an Stücken aus dem Repertoire des Partnerchores für den gemeinsamen Auftritt versucht haben.
Damit der gemeinsame Auftritt perfekt gelingen konnte, nahm Andrew Tait an der letzten Chorprobe des Choir under Fire im Zelleriehaus in Kaltenweide teil.
Nach den Osterferien bekommt dann das Langenhagener Publikum die Chance, das neue Repertoire des Choir under Fire kennen zu lernen.
Am Sonnabend, 13. April, wird der Chor erstmals in der Martinskirche in Engelbostel auftreten.
Weitere Informationen zum Chor und seinen Aktivitäten finden Interessierte auch im Internet unter www.choir-under-fire.de.