"Es lief viel besser als erwartet"

Zauberhafte kleine Szenen gelangen beim Musical der Eliagemeinde. (Foto: D. Lange)

Gelungenes Musical der Elia-Gemeinde

Langenhagen (dl). Stern über Bethlehem, die alte und doch immer wieder aktuelle Weihnachtsgeschichte von Christi Geburt, zeigten 37 Kinder und Jugendlichen der Elia-Gemeinde in der Eishalle an der Brüsseler Straße als „Musical on Ice“. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, bei dem rund 1.000 Besucher in die Eishalle kamen, freuten sich die Darsteller über eine noch größere Besucherzahl in diesem Jahr an Heiligabend. Sie haben viel dafür getan. Seit den Herbstferien sind die Akteure dabei, sich ihr Stück zu erarbeiten. Die Diakonin und künstlerische Leiterin Edit Szilagy hat dazu jede Szene, jeden Bühnenaufbau, jede Requisite akribisch festgehalten, um jederzeit im Text, als auch im gesamten choreographischen Ablauf den Überblick zu behalten. In den kleinen Pausen zwischen den einzelnen Szenen zeichnen Eisläuferinnen, trainiert von der ehemaligen Eiskunstläuferin Oana Lehmköster, elegante und anmutige Figuren auf das Eis. Maria und Josef, die beiden Hauptrollen, wurden von Leonie Gommlich und Connor Czarnezki gespielt. Die Generalprobe eines Theaterstückes findet, wie man weiß, in aller Regel unter Realbedingungen statt und ist somit die letzte Station vor einer Premiere. Zwar kamen alle Beteiligten in der Woche zuvor schon einmal für einen ersten Eindruck von den Bedingungen auf dem Eis zu einer Playback-Probe im Schnelldurchgang in die Eishalle. Entscheidend aber ist die Generalprobe, mit der Edit Szilagy im Großen und Ganzen zufrieden war: „Es lief viel besser als erwartet“, sagte sie zusammenfassend. „Die Perfektion ist nicht unbedingt unser Ziel, wir wollen vielmehr die Freude rüberbringen und den Spaß, den wir dabei hatten“. Um den Zuschauern bei der Premiere angesichts der etwas schwierigen Akustik in der Halle die Verständlichkeit der Texte zu erleichtern, wurden vorausschauenderweise 1000 Programmhefte verteilt, in denen die vollständigen Texte zum Mitlesen abgedruckt waren.