Europaletten als Recyclingmaterial

Felix (von links), Dominik, Leif, Ricarda und Arne hatten viel Spaß beim Möbelbau auf der Naturinsel. (Foto: F. Hartmann)

NAJU Langenhagen folgt dem Trend der Loungemöbel

Langenhagen. Die Naturschutzjugend (NAJU) Langenhagen hat bei ihrem ersten Termin nach der Vorstandswahl die neuen Sitzgelegenheiten im Stil von Loungemöbeln fertiggestellt. Dazu verwendeten sie Europaletten als Recyclingmaterial, welche sie im modernen Stil zu Bänken verschraubten. Insgesamt wurden drei Bänke gebaut, welche die alten, instabilen Bänke nun würdig ersetzen und gleichzeitig das Bild der Naturinsel aufwerten.
Die Aktiven Leif und Arne hatten großen Spaß, die Bänke gegen Verwitterung mit Holzschutzlasur zu streichen. Dabei spielte das wechselhafte Wetter nicht mal eine Rolle. Arne verschraubte mit Hilfe von Ricarda, die zuvor gestrichenen Holzelemente zu den fertigen Bänken. Außerdem wurden neue Vogelhäuser und ein Insektenhäuschen auf der Naturinsel aufgehängt, die der großen Artenvielfalt neue Unterschlupfmöglichkeiten bieten. Zusätzlich wurde die Insel nach dem kräftigen Sturm in der vorherigen Woche aufgeräumt. Insgesamt hielt sich der Schaden erfreulicherweise aber in Grenzen. Am Ende des Treffens wurden die alten Bänke fachgerecht von den Vorsitzenden Felix Hartmann und Dominik Meyer entsorgt. Die Helfer wurden während des Treffens mit der exzellenten Verpflegung von Edeltraut Richter gestärkt. Das erleichterte die „anstrengende“ Arbeit ungemein.
Für den nächsten Termin am Sonnabend, 4. November, zwischen 10 und 14 Uhr ist geplant, noch einen Tisch aus Europaletten zu bauen, zwei Bäume zu fällen und die Naturinsel winterfest zu machen. Da das Vorhaben jedoch sehr wetterabhängig ist, kann der Termin kurzfristig verlegt werden. Angemeldete Teilnehmer werden rechtzeitig benachrichtigt. Anmeldungen für den Termin nimmt die NAJU bis zum 30. Oktober unter E-Mail vorstand@naju-langenhagen.de entgegen.