Fabelhafter Auftritt der Singin` Birds

Tollen Swing vermittelten die Sängerinnen der Singin`Birds bei der Jazzmatinee auf dem Rathaushof.

Jazzmatinee mit Gesang und Choreografie

Langenhagen. Bei der Jazzmatinee auf dem Rathaushof begeisterten am vergangenen Sonntag die Singin‘ Birds aus Warschau. Die drei Sängerinnen und ihre fünfköpfige Begleitband haben sich der Musik der 40er-Jahre verschrieben. Die Geschichte der Singin‘ Birds begann im Jahr 2007 wo die drei Bandleaderinnen an der Chopin-Musikhochschule studierten. Es folgten TV-Auftritte in Polen, Tourneen, ein Plattenvertrag, begeisterte Kritiken und viel gute Laune auf und vor den Bühnen. So nun auch in Langenhagen, wo die Damen mit perfektem Gesang und Choreografie die zahlreichen Zuhörer bei strahlendem Sonnenschein drei Stunden lang musikalisch unterhielten. Zuvor waren die Singin‘ Birds schon im Jazzclub Hannover zu Gast. Das Publikum in Langenhagen war vom Auftritt der acht Musiker so erfreut, dass Host-Dieter Soltau, der die Jazzmatineen des Vereins "Cultour & Co" organisiert, versprach die Gruppe im nächsten Jahr wieder einzuladen. Das Konzert in der Reihe „umsonst und draußen“ wurde diesmal von der Stadt Langenhagen gesponsert. Am Sonntag, 6. August, kann sich Langenhagen auf das Lulu White Salon Orchestra freuen. Diese Band spielt gepflegten Jazz der 20-er Jahre des Nachtlebens von New Orleans. ‚Lulu White‘ die als Namengeberin zu Zeiten von Louis Armstrong das erste Haus am Platze führte und durch ihre enormen intellektuellen und musikalischen Fähigkeiten stets die besten Musiker zur Abendunterhaltung verpflichtete, spricht für Qualität, Spritzigkeit und Flexibilität mit dem Hauch exotischer und erotischer Raffinesse - so die Nachricht von Joachim Böbers vom Verein "Cultour & Co". Die Jazzmatinee findet wie immer in der Zeit von 11 bis 14 Uhr statt.