Fahndung auf der Baustelle

Zollbeamte auf der Karl-Kellner-Straße

Krähenwinkel (gg). Pünktlich um 8 Uhr fuhr am Mittwochmorgen ein Einsatzwagen des Zolls an der Baustelle Karl-Kellner-Straße vor. Drei Beamte stiegen aus, schritten zügig zur Kontrolle, zwecks Bekämpfung illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit. Überprüft wurden die Straßenbauer in Bezug auf die Anmeldung zur Sozialversicherung, auf Arbeitsgenehmigung und auf legale Aufenthaltsgenehmigung. Auch die Überprüfung der Mindestlohn-Zahlung durch den Arbeitgeber obliegt dem Zoll. "Es gab einen Hinweis. Die Prüfung gilt dennoch als verdachtsunabhängig", erklärt Zollamtsinspektor Oliver Keuck im Gespräch mit dem ECHO. Das Zollamt stellt keine Illegalität fest.