Familie Knauer musizierte beeindruckend

Gut gelaunt beim Empfang nach dem Jubiläums-Gottesdienst (von links): Kirchenvorsteherin Elke Zach, Horst Hartwig, ehrenamtlich für Flüchtlingsfragen tätig, Jörg Meier und Anja Quast vom Kirchenvorstand, Superintendent Holger Grünjes, Pastor (im Ruhestand) Eberhard Knauer und der ehemalige Pastor Helmut Scholz. (Foto: K. Raap)

Auftakt zum 60. Geburtstag der Emmaus-Gemeinde

Langenhagen (kr). Gelungener Auftakt zu den Feierlichkeiten anlässlich des 60. Geburtstags der Emmaus-Kirchengemeinde am Sonnenweg. Eberhard Knauer, Pastor im Ruhestand, ließ in seine Predigt auch Erinnerungen an seine frühere Tätigkeit als Militärgeistlicher einfließen. Von 1984 bis 1992 hatte er von der Emmauskirche aus die seelsorgerische Betreuung der Soldaten der Heeresoffiziersschule in Wiesenau übernommen. Bereits vor zehn Jahren war er beim 50.Jubiläum der Gemeinde als Gastprediger aufgetreten. Für eine Überraschung sorgten fünf weitere Mitglieder seiner Familie, die für den anspruchsvollen Musikpart an diesem Vormittag verantwortlich zeichneten: Sänger Johannes Knauer (Bass), Juliane Moghimi (Mezzosopran), Georg Knauer (Cello), Dorothee Knauer (Violine) und Christa Backhaus (Orgel) überzeugten mit gelungenen Interpretationen der beiden Kirchenkantaten „Lobe den Herren“ und „Der Friede sei mit dir“ von Johann Sebastian Bach. Organistin Christina Backhaus setzte mit „Großer Gott wir loben dich“, in der Bearbeitung des zeitgenössischen Komponisten Johannes Matthias Michel, einen furiosen Schlusspunkt unter den musikalischen Teil der Veranstaltung. Pastorin Marieta Blumenau und Kirchenvorsteherin Elke Zach wiesen noch einmal auf die nächsten Veranstaltungen innerhalb der Jubiläumswochen hin. Am Sonnabend, 9. April, steht ab 17 Uhr ein festliches Essen zum Emmaus-Geburtstag auf dem Programm. Am Sonntag, 10. April, musizieren ab 17 Uhr mit einer außergewöhnlichen Instrumentierung Robert Kusiolek, Elena Chekavova und Anton Sjarov. Der Eintritt ist frei. Der Gemischte Chor Brink lädt für Freitag, 22. April, ab 17 Uhr zu einem großen Mitsingkonzert ein. Dann wird sich auch Eugen Adel, der neue Leiter des Ensembles vorstellen. Eine Woche später, am 29. April, ist ab 20 Uhr eine Lesung mit Karl Lange geplant, dem Inhaber der Buchhandlung an der hannoverschen Marktkirche.
Nach dem Festgottesdienst am Sonntag übermittelte Hans-Christoph Greeske (Matthias-Claudius-Kirchengemeinde) bei dem anschließenden Empfang im Gemeindesaal Jubiläums-Glückwünsche. Superintendent Holger Grünjes (Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen) ging bei seinen Grußworten auch auf die personelle Situation in der Emmaus-Kirchengemeinde ein, die Kirchenvorsteherin Elke Zach kürzlich im Gemeindebrief skizziert hatte. Nach dem Weggang von Pastorin Isabell Schulz-Grave wird nun auch Pastorin Marieta Blumenau am 22. Mai verabschiedet. Derzeit laufen die Stellenbeschreibungen für eine volle Pastorenstelle. Die zweite Stelle wird nicht wiederbesetzt. Allerdings wird eine neue Diakonstelle eingerichtet.