Fast 6.700 Lichter am Weihnachtshaus

Noch bis zum 6. Januar ist das Haus an der Glockenheide in den Abendstunden hell erleuchtet. (Foto: O. Krebs)

Familie Windeck setzt schöne Tradition im Weiherfeld fort

Kaltenweide (ok).Es sind exakt 6.699 Lichter, die auf 70 Elemente verteilt sind: Das Weihnachtshaus von Familie Windeck an der Glockenheide in Kaltenweide ist auch in diesem Jahr in der Adventszeit wieder hell erleuchtet. Bis zum 6. Januar, jeweils zwischen 16.30 und 22.30 Uhr. Traditionell am ersten Advent werden die Lichter eingeschaltet, das hat diesmal Sohn Max (6) per I-Pad übernommen. Nach und nach erstrahlte alles vom Dach bis zu den illuminierten Geschenken vor der Haustür und den Lichtern im Garten. Schon 2007 hat Florian Windeck in seiner Wohnung in Bothfeld angefangen, den Balkon in weihnachtsliche Farben zu hüllen; 2009 dann in seinem Neubau in Kaltenweide die Geschichte fortgesetzt. Experte Windeck setzt auf LED's, hat ausgerechnet, dass ihn das weihnachtliche Vergnügen umgerechnet 45 Euro kostet. Und natürlich Getränke, Gebäck und Würstchen, die sich Nachbarn, Freunde und Bekannte am ersten Advent freuten.