Faszination des Unberechenbaren

Am Mikrophon beantwortete Gregor Baum, Präsident des Hannoverschen Rennvereins, die zahlreichen Fragen der Besucher in der Garden Lounge zum Ablauf des Pferderennens und zur Pferdezucht. (Foto: G. Gosewisch)

Neue Bult war Station beim "Tag der Rennställe"

Langenhagen (gg). Am vergangenen Sonntag gab es an 15 Standorten in ganz Deutschland den „Tag der Rennställe“. Pferde- und Rennsportfans schauten sich den Trainingsbetrieb der Galopper an – eine Initiative des Vereins „Direktorium für Vollblutzucht und Rennen“ unter der Dachmarke „German Racing“. Die Neue Bult war dabei, denn der Hannoversche Rennverein nahm an der Kampagne teil. Am Trainingsstandort Langenhagen wurde der Rennstall von Trainerin Melanie Sauer präsentiert. Gregor Baum, Präsident des Hannoverschen Rennvereins und Betreiber des Rennstalls, war begeistert von dem Interesse und stand den rund 130 Teilnehmern, die teilweise 200 Kilometer Anreise in Kauf genommen hatten, Rede und Antwort. Wissen wollten die Besucher wirklich alles, was mit dem Rennsport und der Zucht zu tun hat: Gewicht der Pferde, die Fütterung, die Trainingszeiten und zu den Jockeys die Arbeitszeiten, der Verdienst und vieles mehr. Sogar Fachwissen, wie die Qualifikation der Pferde für Leistungsklassen, wurde nachgefragt. Unterstützung hatte Gregor Baum durch sein Team mit Susanne Born (Pressesprecherin im Rennverein) und Domenik Moser (Racing Manager Brümmerhof) sowie den Jockys Billy Newnes auf dem siebenjährigen Glam Rock und Cevin Chan auf dem dreijährigen Nevio. Im Absattelring, der nach einem Rennen der „Ort der großen Emotionen“ ist, erlebten die Besucher, wie einfühlsam die Pferde behandelt werden. Gregor Baum betonte: „Ein Pferd, das keine Lust hat, wird zum Gewinnen nicht zu zwingen sein.“ Jedes Tier habe sein eigenes Gemüt, zusätzlich gebe es, wie bei jedem Leistungssportler, Höhen und Tiefen im Trainingsverlauf. Klar wurde dabei auch, warum der Rennsport mit großen Emotionen verbunden ist. Gregor Baum sagt: „Es ist das Unberechenbare. Es gibt unfassbar spannende Momente mit dem Pferd.“