Festliche Trompeten-Gala

Daniel Schmahl kommt zum ersten Mal nach Langenhagen.

Ein Konzert für drei Trompeten, Pauken und Orgel

Langenhagen. Das Programm ist nicht nur in der Weihnachtszeit ein glänzender Höhepunkt. Die Trompeten des „Trompetenensemble Daniel Schmahl“ (Johannes Rauterberg - Kiichi Yotsumoto - Daniel Schmahl an den Trompeten sowie Olaf Taube an den Pauken) erstrahlen bei Werken von Bach, Händel und Telemann in voller Pracht.
Den musikalischen Höhepunkt des Abends präsentiert Organist Matthias Eisenberg mit seinen legendären Improvisationen über bekannte Volkslieder.
Das nächste Konzert findet in der Elisabethkirche statt.
Datum: Sonntag, 8 . September, Uhrzeit: 17 Uhr, Tickets: zehn Euro im Vorverkauf- Papierwaren Klawuhn an der Walsroder Straße 136. Restkarten an der Abendkasse ab 16 Uhr; Kinder bis zehn Jahren haben freien Eintritt.
Daniel Schmahl stammt aus einer Künstlerfamilie, hat bereits mit vier Jahren intensiv Geige geübt und ist bei einem Konzert des großen Ludwig Güttler auf den Geschmack gekommen. Seitdem lässt ihn die Trompete nicht mehr los. "Das Instrument ist so strahlend, heroisch und festlich", schwärmt Schmahl, der mit anderen Musikern vorwiegend im norddeutschen Raum unterwegs ist. Da er erst mit 16 begonnen hatte, Trompete zu lernen, musste er sehr hart arbeiten. Aber wie sagte sein Vater schon so schön: "Kunst verdient keine Mittelmäßigkeit".