Feuerwehr im Fortbildungsstopp

Protest gegen Akademie-Schließung

Langenhagen. Nach der Ankündigung der Landesregierung zur Schießung der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy, um Platz für Flüchtlingsunterkunft zu schaffen, kündigt der CDU-Stadtverband Protest an. "Diese Entscheidung kann nicht gutgeheißen werden, da die Aus- und Fortbildung der Feuerwehr-Angehörigen bereits in einem erheblichen Maße hinter dem Bedarf hinterherhinkt. Bei allem Verständnis für die Notsituation, Flüchtlinge unterzubringen, ist es den Feuerwehr-Angehörigen und der Bevölkerung schwer vermittelbar, eine derartige Einrichtung auf unbestimmte Zeit zu schließen - zumal sie zusätzlich zu ihren originären Aufgaben, ohne Murren, just bei der Einrichtung der Flüchtlingsunterkunft an der Hans-Böckler-Straße mitgewirkt haben. Die CDU Langenhagen wird diesen Standpunkt auch gegenüber den entsprechenden Institutionen zum Ausdruck bringen und auf Abhilfe drängen", erklärt Reinhard Grabowsky, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes.