Feuerwehrfahrzeug umgebaut

Wenn es so rot ist, wird es eventuell auch brennen
Mellendorf (sch). Viele Einsatzwagen der Feuerwehr sind mit einem normalen PKW-Führerschein nicht zu führen. Vor diesem Problem steht so manche Wehr in Ermangelung von Personal, das einen entsprechenden Führerschein der Klasse C besitzt. Damit in der Wedemark die Schulung von Einsatzkräften zum Erwerb der Führerscheinklasse C erleichtert wird, wurde nun ein entsprechender Gerätewagen der Mellendorfer Wehr fahrschultauglich gemacht. Zur Umrüstung des Fahrzeugs mussten einige Umbauten vorgenommen werden, die sich auf insgesamt rund 1.600 Euro summierten. Jürgen Auhagen, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales der Gemeinde, stellte das Fahrzeug nach erfolgter TÜV-Abnahme am Mittwoch der Presse vor. „Allein der Einbau eines EU-Kontrollgerätes, das als Fahrtenscheiber fungiert, kostete 500 Euro“, erläuterte Auhagen. Das Fahrzeug ist nun so ausgerüstet, dass die Pedalanlage zu Fahrschulzwecken einfach an- und abmontiert werden kann, um die Einsatzfähigkeit im Ernstfall nicht zu behindern. Mit dieser Maßnahme steht nun immer ein Fahrzeug bereit, auf dem die Wedemärker Einsatzkräfte für den Erwerb der notwendigen Führerscheinklasse geschult werden können.