Fichte in gute Gesellschaft

Fritz Rohn (von links), Christa Leske, Klaus Austermann, Helga Rohn, Dieter Leske und Birke Schäffner pflanzten den "Baum des Jahres" im Freundschaftshain.

Baum des Jahres im Freundschaftshain

Kaltenweide (gg). Weiterhin Zeichen setzen will der Arbeitskreis „Grünes Langenhagen“ und spendete der Stadtverwaltung, wie in jedem Jahr, einen Baum anlässlich der bundesweiten Aktion „Baum des Jahres“. Sensibilisiert werden sollen Bürger für die Vielfalt der Baumarten und -sorten, ohne die es keine Ökologie gäbe. Arbeitskreis-Mitglied Birke Schäffner kaufte eine Fichte, Baum des Jahres 2017, die sie mit ihren Mitstreitern Christa Leske, Klaus Austermann, Helga Rohn und Fritz Rohn in den Freundschaftshain an der Altenhorster Straße pflanzte. Dieter Leske unterstützte den Arbeitskreis wie immer gerne. Mit der Aktion wolle der Arbeitskreis die Wahrnehmung der Natur stärken, so Fritz Rohn. Der Freundschaftshain ist für Besucher jederzeit geöffnet, anders als der Zaun vermuten lässt. Es gibt eine Öffnung am Eingangsstein. Viele gespendete Bäume stehen dort in Reihen. Nicht alle haben in den vergangenen Jahren überlebt, aber eine zusammengewürfelte Mischung ist geblieben.