Filmmusik neu arrangiert

Für das Konzert des Blasorchsters der Stadt Langenhagen wirbt die Geschäftsführung mit Gero Kretschmer (links) und Steffen Elbing.

Jahreskonzert am Sonntag, 11. Dezember

Langenhagen. „100 Jahre Kino für die Ohren.“ Unter diesem Titel lädt das Blasorchester der Stadt Langenhagen zum diesjährigen Jahreskonzert ein. Am Sonntag, den 11. Dezember, um 17 Uhr im Theatersaal, Rathenaustraße, präsentiert das Orchester die Arbeit der vergangenen Wochen und Monate. Intensiv wurden Musikstücke vorgeschlagen und ausgewählt, um ein rundes Erlebnis durch ein komplettes Jahrhundert der Filmmusik zu gestalten. Das Repertoire beinhaltet unter anderem einen der bekanntesten Märsche der Filmgeschichte, bei den Klängen des „Superman March“ denkt man an zahlreiche Produktionen aus den letzten Jahrzehnten zurück. „Ein Konzert aus den wunderbaren Klängen der Filmmusik zu erarbeiten, stellte eine große Herausforderung für das Orchester dar. Schließlich müssen wir es schaffen, allein durch die Musik die Filme in den Köpfen der Zuhörer abspielen zu lassen“, erklärt Geschäftsführer Gero Kretschmer.
So auch bei einem Arrangement von Marcel Peeters, „Charles Chaplin“, welcher vor dem inneren Auge auf und ab spaziert. Natürlich dürfen auch große Klassiker aus dem Hause Disney nicht fehlen. Bei den bezaubernden Melodien aus dem Film „Das Dschungelbuch“, welche einen auf dem eigenen Sitz zum Mittanzen einladen, zeigt das Orchester die gesamte Vielfalt des rund 60-köpfigen Ensembles. Somit wird auch gleich der frisch renovierte Theatersaal auf Herz und Nieren getestet.
Wer das Orchester kennt, weiß, dass es sich jedes Jahr durch die Feder von Andreas Bürgel spezielle Noten arrangieren lässt. „Wir wissen die Qualität und das Besondere an eigens für das Orchester geschriebenen Noten zu schätzen“, sagt Harald Sandmann, der das Orchester vergangenes Jahr übernommen hat. So bekommen in diesem Jahr die jüngsten Besucher des Konzertes die Musik des absoluten Kinoerfolges „Frozen“ zu hören. Bei diesem Werk dürfen sich die Zuhörer auf die Sängerin Corinna Fiedler freuen, welche die Titelmelodie „Lass jetzt los“ stimmgewaltig präsentiert.
Melanie Vockeroth wird auf ihre charmante Weise durch den Abend begleiten und den Bogen über 100 Jahre Filmmusik spannen.
Eintrittskarten sind ab Dienstag, 1. November, bei der ECHO-Geschäftsstelle im CCL, per E-Mail post@blasorchester-langenhagen.de oder an der Abendkasse ab 16 Uhr erhältlich. Einlass ist ab 16.30 Uhr bei freier Sitzplatzwahl.