Filmnachmittag für Flüchtlinge

Denis Stehr mit Schülern und Gästen vor der Filmvorführung.

Aktion der Helfen-AG am Gymnasium

Langenhagen. Mit viel Humor war nun die jüngste Aktion der Helfen-AG am Gymnasium verbunden. Schüler planten gemeinsam mit ihrem Lehrer Denis Stehr einen Filmnachmittag für Flüchtlinge. Gezeigt wurde die Komödie „Das Schwein von Gaza“ in arabischer Sprache mit deutschen Untertiteln.
Zur Handlung: Der Fischer Jafaar hat es nicht leicht. Statt großer Fische geht ihm bloß Unrat und plötzlich sogar ein Schwein in das Netz, das in der stürmischen letzten Nacht vom Frachter gefallen war. Nun hat Jafaar ein gewaltiges Problem, denn Schweine gelten in Gaza als unreine Tiere und sind mehr als unerwünscht - darin sind sich die jüdische und die palästinensische Bevölkerung ausnahmsweise einig. Der Unglücksrabe Jafaar versucht alles, um das lästige Schwein schnellstmöglich los zu werden und beginnt dabei einen skurrilen, aber nicht ungefährlichen Handel, der am Ende seine klägliche Existenz verbessert.
Rund 25 Gäste, vor allem aus den Unterkünften am Rohdehof und am Zollkrug, waren der Einladung gefolgt. Die Schüler hatten einen großen Klassenraum zum Kino umfunktioniert, sorgten für die richtige Atmosphäre mit Getränken, Süßigkeiten und Popcorn.