Fledermäuse ziehen um

Baumhöhlen werden am Silbersee überprüft und Bewohner vor der Rodung umgesiedelt. (Foto: G. Gosewisch)

Silbersee soll von Altlasten befreit werden

Langenhagen (gg). Eine umfangreiche Sanierungsmaßnahme wird in diesen Tagen auf der Südost-Seite des Silbersees von der Stadtverwaltung vorbereitet. Die Notwendigkeit erklärt sich aus der Historie des Platzes. So gab es schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts dort einen sogenannten Sprengplatz. Munition wurde jahrzehntelang kontrolliert gesprengt oder vernichtet. Altlasten wurden im April 1995 bei einer Sondierung ermittelt und rund 1,4 Tonnen Kampfmittel bereits geborgen, darunter auch Beutemunition aus dem Ersten Weltkrieg. Nicht alles wurde geborgen, die vollständige Sanierung wurde aufgeschoben. „Die Kosten wurden im Millionenbereich beziffert, daher wurde der Bereich damals nicht saniert, sondern mit einem Zaun abgesperrt“, erklärt Birgit Karrasch, Fachdienst Stadtgrün und Friedhöfe. Sie nutzte eine Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zum Schutz von Gewässern gegen Gefahren durch Altlasten (Förderrichtlinie Altlasten-Gewässerschutz, Niedersächsisches Umweltministerium) aus dem Jahr 2012, beantragte Fördermittel für die Durchführung der Sprengplatz-Sanierung und hatte Erfolg. Insgesamt 670.000 Euro wird die Maßnahme kosten, 55 Prozent davon werden vom Land Niedersachsen bezahlt. Boden wird im nächsten Frühjahr auf 1,5 Meter Tiefe abgetragen, separiert, gesiebt und auf Schadstoffe beprobt. Neben dem Sanierungsbereich wird eine Station aufgebaut, in der der Boden bearbeitet wird. Um Platz dafür zu schaffen, wird bereits gerodet. In Absprache mit dem Naturschutzbeauftragten Ricky Stankewitz werden Baumhöhlen zuvor geprüft. Bewohner, wie Fledermäuse, werden umgesiedelt. Neupflanzungen nach Abschluss der Maßnahme sind vorgesehen. Es gibt einen positiven Nebeneffekt, denn mit dem Lichten am Uferbereich streicht mehr Wind über den See – eine dringende Notwedigkeit für den Erhalt der Wasserqualität.
Mit Einschränkungen bei der Nutzung des Silbersees als Naherholungsgebiet ist zu rechnen: ab Frühjahr wird die südöstliche Zuwegung bis zum Sommer gesperrt sein.