"Fliegende Diamanten"

Einige Spaziergänger hatten in Langenhagen schon Glück, konnten den Eisvogel an der Wietze entdecken. Es bleiben unvergessliche Momente. (Foto: R. Stankewitz)

Film zeigt scheuen Eisvogel

Langenhagen. Der NABU lädt für Sonnabend, 26. November, von 17 bis 19 Uhr zu einer Filmvorführung in der VHS, Stadtparkallee 35, ein. Gezeigt wird die Dokumentation des Tierfilmers Hans-Jürgen Zimmermann über den scheuen und seltenen Eisvogel, der auch in Langenhagen sein Revier hat. Zimmermann drehte nicht irgendwo in fernen Ländern, sondern in Deutschland, mitten im grünen Herzen Europas, an einem kleinen Nebenfluss des Rheins. Er beobachtete den Eisvogel bei der Jagd und zeigt, wie dieser kraftvoll und elegant ins Wasser stößt und dabei geschickt kleine Fische fängt. Der Tierfilmer wirft auch einen Blick in das spannende Familienleben dieser faszinierenden Tiere. In einzigartigen Aufnahmen zeigt der Film das verborgene Leben des scheuen Eisvogels, vom Beginn der Revierstreitigkeiten im Frühling, dem Graben der Bruthöhle, über feindliche Angriffe eines Sperbers bis hin zum hartnäckigen Vertreiben der Jungen aus dem elterlichen Revier. "Die Jagd nach dem fliegenden Diamanten - Faszination Eisvogel" ist eine leidenschaftliche Dokumentation, eine wunderschöne Liebeserklärung an unsere wilde Natur - und an den fliegenden Diamanten.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit des NABU mit der VHS statt. Da die Teilnehmerzahl auf 60 Personen begrenzt ist, wird um eine Anmeldung bis zum 23. November gebeten: Telefon (0511) 73 78 33 oder E-Mail georg.obermayr@nabu-langenhagen.de. Die Veranstaltung ist kostenlos. Das NABU-Team freut sich jedoch über eine Spende für den Naturschutz.