Flotter Marsch sorgt für fabelhafte Freude

Täglich um 7.30 Uhr sind Günter Czyrnik (links) und Karl-Heinz Bugs in Krähenwinkel sportlich unterwegs. (Foto: G. Gosewisch)

Günter Czyrnik und Karl-Heinz Bugs setzen Zeichen

Krähenwinkel (gg). Zwei besondere Sportler sind in Krähenwinkel unterwegs. Ihr Kennzeichen: Auffallend gut gelaunt! Wer um 7.30 Uhr auf der Walsroder Straße als Autofahrer unterwegs ist, erkennt sie schon von Weitem, obwohl sie völlig unauffällige Freizeitkleidung in Grautönen tragen. Es ist ihre Ausstrahlung, die nicht nur von der frischen Morgenluft auf ihren Gesichtern herrührt. „Eins ist sicher, wir haben Spaß“ sagt Karl-Heinz Bugs. „Und das mit vereinten 160 Jahren auf der Straße“, ergänzt Günter Czyrnik mit humoriger Stimme, und schon lachen sie frisch und frei, denn sie haben beide schon ihren 80. Geburtstag gefeiert und wundern sich nun selber, was sie leisten können. Im Gespräch mit dem ECHO geben sie einige Informationen: Seit zwei Jahren gehen sie an jedem Tag in der Woche eine Runde spazieren. Flott wird marschiert. Die Route führt von der Walsroder Straße Richtung Norden zum Hainhäuser Weg, über den Sportplatzweg und den Stucken-Mühlen-Weg durch Krähenwinkel zurück nach Hause. 45 Minuten dauert das. Vor zwei Jahren hat Günter Czyrnik mit dem täglichen morgentlichen Spaziergang angefangen. Er folgte damit dem Rat seines Arztes nach einer überstandenen Herz-Operation. „Ich habe mich dann angebaumelt“, sagt Karl-Heinz Bugs. Die beiden kennen sich gut, sind seit mehr als 30 Jahren bei der Feuerwehr, früher waren sie aktive Feuerwehrmänner, nun sind sie aktiv in der Feuerwehr-Altersabteilung. Ihr Fazit: „Uns bekommt das wunderbar!“