Flugsicherung informierte zu Steigwinkeln

Kommission erörterte technische Erfassung des Lärms

Langenhagen. Die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigung durch Luftfahrzeuge für den Flughafen Hannover-Langenhagen (kurz Fluglärmkommission) diskutierte in seiner routinemäßigen Sitzung die technische Erfassung des Fluglärms. Verwendet werden Referenzpegel, und deren Berwertung wurde auf eine ergänzende Typenpegelregelung umgestellt, um laute Flugzeugtypen besser zu erkennen - eine aufwändige Maßnahme. Der Erfolg gegenüber der bisherigen Regelung für Lärmminderung sei nur schwer erkennbar, so die Meldung aus dem Bericht.
Die Deutsche Flugsicherung informierte zu einem veränderten Steigwinkel der Abflüge aus Langenhagen Richtung Westen. Grund für die Maßnahme ist, die Staffelung der aus Hannover abfliegenden Flugzeuge zu dem um den Fliegerhorst Wunstorf eingerichteten Luftraum sicherzustellen. Im Ergebnis müssen die Luftfahrzeuge einen steileren Abflugwinkel einhalten, was dazu führt, dass Wunstorf und der Fliegerhorst höher überflogen werden. Weitere Informationen im Internet unter www.umwelt.niedersachsen.de/themen/laermschutz/fluglaerm/.