Französisch "par excellence"

Bei der Übergabe der DELF-Zertifikate im Gymnasium (von links): Laura Schmitz, Julia Daitche, Ronja Backhaus, Ayman El-Cheich Ali, Helin Dogan, Ulrich Lindnau, Camille Hoffmann, Stephanie Matthias und Amira Kluba; nicht auf dem Foto: Anna-Katharina Zessin, Lisa Gronau, Lena-Marie Sölter und Jenny Norberg. (Foto: G. Gosewisch)

DELF-Zertifikate bestätigen Sprachkompetenz

Langenhagen (gg). Außerordentliches Lehrerlob ist naturgemäß selten, was jeder noch aus eigener Schulerfahrung weiß. Umso beachtlicher war nun das Lob von Ulrich Lindnau, Fachobmann Französisch am Gymnasium, für Schüler der Französisch-AG. „Super Leistung, mit Bravour geschafft, da kann ich nur gratulieren!“, schwärmte er bei der Übergabe der DELF-Zertifikate. Sie bescheinigen mit dem Siegel des „Ministère de l'Education Nationale“ ein besonderes Sprachniveau. Elf Schüler haben die Prüfung absolviert, die von der VHS in Kooperation mit dem Institut Francais durchgeführt wurde – eine Zusatzleistung zum normalen Schulunterricht. Auch Lehrerin Stephanie Matthias gratulierte und betonte die besondere Bedeutung des Zertifikats. So können nun fünf Schülerinnen, die das Niveau B2 (gemäß europäischem Referenzrahmen) bestätigt bekommen haben, ohne zusätzliche Sprachprüfung an einer französischen Hochschule studieren.
Aber auch vier Schülerinnen des siebten Jahrgangs, die beachtliche Leistungen auf dem Niveau A1 zeigten, sowie eine Schülerin des zehnten Jahrgangs mit dem Niveau B1 haben ihre besondere Sprachkompetenz unter Beweis gestellt: Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und die mündliche Beherrschung der Sprache in einer authentischen Sprechsituation. Stephanie Matthias bescheinigte ihren Schülern eine besondere Sprachbegabung. Sie bedauert, dass ihre Schüler recht hohe die Prüfungsgebühren zu zahlen haben und ergänzt: „Da wäre es hilfreich, wenn es eine finanzielle Förderung gäbe.“
Das DELF-Zertifikat erhielten: Laura Schmitz, Julia Daitche, Ronja Backhaus, Ayman El-Cheich Ali, Helin Dogan, Camille Hoffmann, Amira Kluba, Anna-Katharina Zessin, Lisa Gronau, Lena-Marie Sölter und Jenny Norberg.