Freier Weg unter Arkaden

Freuen sich über eine Breite von 2,25 Meter statt 60 Zentimetern (von links): Horst-Dieter Soltau, Rudolf Krüger, Horst Mägel und Maike Stuckmann mit Felix.Foto: O. Krebs

Osttor: Horst-Dieter Soltau und Horst Mägel bei Aldi erfolgreich

Langenhagen (ok). Steter Tropfen höhlt den Stein – dieser an für sich abgegriffene Spruch trifft in diesem Fall allerdings voll zu. Horst Mägel aus dem Seniorenbeirat und Horst-Dieter Soltau, früherer Vorsitzender des Stadtmarketing-Vereins, machen sich seit einiger Zeit stark für eine verbesserte Situation in Sachen Einkaufswagenstellplatz am Osttor; Soltau ist bei einer Stadtteilkonferenz in Langenforth sogar gebeten worden, eine Demo zu organisieren. "Ich setze aber lieber auf Kommunikation", so Soltau, der den Worten Taten folgen ließ und sich mit der Verkaufsleitung Aldi-Nord in Verbindung setzte. Mit Erfolg, denn nach intensiven Gesprächen, die nach seinen Angaben länger als ein Jahr dauerten, wurden jetzt die beiden Reihen für die Einkaufswagen unter den Arkaden demontiert, ein Stellplatz auf dem Parkplatz errichtet und auch die Fahrradständer versetzt. Ein Erfolg, den sich aber auch Horst Mägel auf die Fahnen schreiben kann, war er es doch, der zu Beginn immer wieder nachgehakt und sogar zeitweiliog einen Platzverweis wegen Negativwerbung bekommen hatte. Alles Schnee von gestern, die beiden Protagonisten sind froh, solch einen Erfolg für Langenforth erreicht zu haben. Allerdings nicht, ohne noch einmal einen kleinen Seitenhieb gegen die Bauverwaltung loszulassen, von der Seite habe es nur Gelächter statt Mithilfe gegeben. Stattdessen habe man sich medienwirksam für Hundehaken an der Elisabeth-Arkaden in Szene gesetzt.