Freies WLAN als Bürgerservice

IT-Experte Florian Alfert hat den WLAN-Bürgerservice realisiert. (Foto: G. Gosewisch)

Stadtverwaltung richtet Hotspots ein

Langenhagen (gg). Der Blick mal eben zwischendurch auf das Smartphone – für die meisten ist das eine Selbstverständlichkeit und mancher ist froh, hier und da kostenlose Hotspots zu nutzen. Solche hat die Stadtverwaltung nun auch für die Wartezonen im Rathaus eingerichtet, im Ratstrakt vor der Kfz-Zulassungsstelle und vor dem Bürgerbüro. Auch das Haus der Jugend, die Stadtbibliothek und der Wasserturm im Eichenpark, wo naturkundliche Projekte stattfinden, wurden ausgerüstet. Für Florian Alfert, der seit gut einem Jahr die Leitung „innere Dienste“ in der Stadtverwaltung innehat, ist damit ein erstes Projekt abgearbeitet, weitere Hotspots sollen folgen. Vorgesehen ist der kostenlose WLAN-Service auch für die Dorfgemeinschaftshäuser, die Verwaltungsstellen und die Jugendtreffs in den Ortsteilen sowie für das MiLa, ein Laden an der Schützenstraße, den die Stadtverwaltung als Treffpunkt für Hilfsbedürftige und ehrenamtliche Helfer eingerichtet hat. Sehr zufrieden äußerte sich Bürgermeister Mirko Heuer im Pressegespräch zum neuen Bürgerservice, seit seinem Amtsantritt hat er diesen angestrebt. Dass die Realisierung nun länger gedauert hat, als er zunächst dachte, liege an den rechtlichen Bedingungen. Er erklärte: „Wenn der Service angeboten wird, muss er auch zuverlässig und verwaltbar sein. Das ist nun gegeben.“ Die neue Bundesgesetzgebung zur sogenannten Störerhaftung habe da den Durchbruch gebracht. Damit haftet die Stadtverwaltung nicht für die Anwendung der Nutzer. Ausgefeilt ist nun auch das einloggen in das WLAN der Stadt. Der Nutzer muss lediglich einer AGB-Seite zustimmen, dann kann es losgehen, zumindest für die eingerichtete Dauer von sechs Stunden. Bei Ablauf oder Abbruch kann sich jeder wieder neu anmelden.
Genug zu tun bleibt für Florian Alfert. Handlungsbedarf gibt es beim EDV-Hintergrund der Arbeitsplätze in der Stadtverwaltung, die technische Entwicklung geht ständig weiter.