Freundschaften fördern

Deutsch-israelische Jugendbegegnung

Region. Jugendliche können in den Sommerferien an einem deutsch-israelischen Austauschprogramm teilnehmen, das unter der Regie der Region Hannover steht. Bewerben können sich junge Menschen im Alter von 16 bis 18 Jahren. Insgesamt stehen zehn Plätze zur Verfügung. Vom 3. bis 11. Juli sind deutsche und israelische Jugendliche gemeinsam in Deutschland, am 12. Juli geht es für zehn Tage nach Israel, die Rückreise ist für den 22. Juli geplant. Ziel des Jugendaustauschs ist, die jeweils andere Kultur kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen. Das Besuchsprogramm umfasst in Deutschland ein Gastwochenende in den Familien und eine zweitägige Berlinfahrt; in Israel geht es an faszinierende und geschichtsträchtige Orte wie Jerusalem, das Tote Meer und zur Gedenkstätte Yad Vashem.
Die Teilnahme kostet 600 Euro pro Person. Im Preis sind Unterkunft und Vollpension in Hannover, Berlin und Israel, Hin- und Rückflug nach Israel, Rahmenprogramm inklusive Eintrittsgeld und Transfers sowie eine Gruppenreiseversicherung enthalten. Noch sind Plätze frei. Interessierte Jugendliche können sich bis zum 31. Januar anmelden. Im Anschluss erfolgt ein Auswahlverfahren. Bei einem Treffen am 10. und 11. Juni lernen sich die deutschen Teilnehmer kennen.
Die Partnerschaft zwischen der Region Hannover und der Region Unter-Galiläa in Israel besteht seit 1981. Seitdem haben mehrere hundert Jugendliche an Schul- und Jugendaustauschen teilgenommen. Bei Sport, Spielen und Ausflügen lernen sich die jungen Menschen kennen und können mögliche Vorurteile abbauen. Interessenten wenden sich an Claudia Matschofsky, Telefon (0511) 616 - 22202, E-Mail partnerschaften@region-hannover.de. Weitere Informationen mit Bewerbungsbogen gibt es unter www.hannover.de/partnerschaften.