Fünf Radtouren in Angriff nehmen

ADFC geht ambitioniert ins neue Jahr

Langenhagen. Der Rückblick auf das Jahr 2013 fällt für den Langenhagener ADFC-Ortsverband recht positiv aus, berücksichtigt man, dass er sich erst Ende Juni 2013 konstituiert hat. So hat er drei verschieden lange Radtouren in das Umland mit recht großer Resonanz organisiert, wobei eine Tour in Zusammenarbeit mit dem CCL-Management und einem Beiprogramm nach der Radtour ausgearbeitet und realisiert wurde.
Aber auch infrastrukturell ist der ADFC nicht untätig gewesen, hat er doch erreicht, dass an neuralgischen Punkten, wie den Werksausfahrten in der Münchener Straße nach Absprache mit zwei dort ansässigen Unternehmen zusätzliche Beschilderungen und Haltemarkierungen auf den vor den Ausfahrten querenden Radverkehr hinweisen. Überdies steht der Ortsverband seit geraumer Zeit in engem Kontakt mit der Stadtverwaltung.
Für dieses Jahr hat sich der ADFC ebenso einiges vorgenommen – nicht minder ambitioniert. Angedacht sind mindestens fünf Radtouren, die für jeden etwas bieten werden, sei es die Distanz, das Thema der Tour und das Programm. Die Radtouren werden fast ausschließlich sonnabends erfolgen, von wenigen Ausnahmen abgesehen und zeitnah in den Medien bekannt gegeben. Neben den Touren bietet der ADFC einen unentgeltlichen Fahrrad-Reparaturkursus für Frauen an.