Fünf Siege für Jockey Michael Cadeddu

Freudensprung von Michael Cadeddu, der fünf Siege abräumte. (Foto: Frank Sorge/galoppfoto.de)

Arles gewinnt den „Großen Preis der VGH Versicherungen

Langenhagen. Mit 8.800 Zuschauern wieder sehr gut besucht war der „VGH-Renntag“ auf der Neuen Bult am Sonntag. Sportlicher Höhepunkt war der „Große Preis der VGH Versicherungen“, ein mit 25.000 Euro dotiertes Listenrennen für Stuten über 2.000 Meter. Sechs Pferdedamen rückten in die Startmaschine ein und die Favoritin Arles aus dem Stall von Andreas Wöhler übernahm mit Jockey Michael Cadeddu umgehend die Führung. Bis weit in die Zielgerade hinein sah es nach einem leichten Start-Ziel-Sieg aus, doch dann griff Salve Estelle mit Kampfgeist an. Arles wehrte sich und kam letztlich zu einem knappen aber verdienten Sieg. Der US-Amerikaner Barry Howard Irwin und seine Frau Kathleen vom siegreichen Rennstall Team Valor waren (mit Stopover in Ascot) nach Hannover gekommen und zeigten sich von der Rennbahn in Hannover begeistert.
Für Siegjockey Michael Cadeddu war es ein besonderer Tag. Für Andreas Wöhler gewann er bereits das zweite Rennen der Veranstaltung auf Signora Queen. Richtig los legte der italienischstämmige Jockey in der Wettchance des Tages, dem sechsten Rennen, das er mit Winola gewann. Es war der Beginn einer Serie, denn es schlossen sich direkt der erwähnte Triumph auf Arles an, ein Erfolg mit Sign in der achten Tagesprüfung und der Sieg im neunten Rennen mit Fifth Avenue.
Der Umsatz in den Rennen eins bis neun betrug 159.384,57 Euro. Im letzten Rennen konnte aufgrund eines deutschlandweiten Totalisatorausfalls keine Wetten angenommen werden. Das zehnte Rennen wurde daher ohne Wetten gelaufen.
Der nächste Renntag findet am Dienstag, dem 12. Juli ab 15.30 Uhr statt und wird in Kooperation mit dem französischen Wettanbieter PMU veranstaltet.