Für die Renaturierung der Wietze

Die zwei rot gekennzeichneten Flächen westlich der Wietze wird die Stadtverwaltung von Privateigentümern kaufen.

Stadtverwaltung kauft zwei große Flächen

Langenhagen (gg). Die Stadtverwaltung wird zwei Flächen an der Wietze erwerben. Dem stimmte der Rat in der jüngsten Sitzung zu. Es handelt sich um eine öffentliche Grünfläche im Wietzepark mit einer Größe von 6.438 Quadratmetern und eine Ackerfläche am Wietzeufer mit einer Größe von 15.736 Quadratmetern. Laut Mitteilung der Verwaltung haben Privateigentümer den Verkauf ihrer Flächen nach einem Erbfall angeboten. Lagebedingt seien es optimale Flächen für künftige Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen und eine sehr sinnvolle Erweiterung des in der Wietzeaue entstehenden Pools an naturnahen wertvollen Ausgleichsflächen, die sich im Eigentum der Stadt Langenhagen befinden. Darüber hinaus biete sich neben der Erfüllung des gesetzlichen Auftrags zum Schutz der Gewässerrandstreifen durch den Erwerb die Möglichkeit, die auch von der Politik angestrebte Renaturierung der Wietze in diesem Bereich weiter voranzutreiben.
Haushaltsmittel für den beabsichtigten Grunderwerb im Bereich der Wietzeaue und des Wietzeparks seien im Rahmen der Finanzplanung für das Haushaltsjahr 2017 berücksichtigt worden und vorhanden. Zur Kaufsumme gibt es keine Auskunft.