Für die Sicherheit der sportlichen Kinder

Heiko Sadowski (VW-Automobile) überreicht im Montessori-Haus die Warnwesten an die Kinder. Mit ihrer Kita-Leiterin Karin Jaeger stellten sie sich für das Erinnerungsfoto ordentlich auf. (Foto: G. Gosewisch)

VW-Automobile am Friesenring spendet Warnwesten

Kaltenweide (gg). Sportlich unterwegs sind die Kita-Kinder im Montessori-Kinderhaus, in Trägerschaft des „Impuls soziales Management“, am Elly-Heuss-Knapp-Weg. Eine Gruppe läuft mindestens einmal pro Woche. Gemeinsam mit den Erziehern wird der Rodelberg erklommen und sogar für besondere Wettkämpfe wird trainiert, wie beispielsweise Teilnahme am Airport-Run. Im vergangenen Jahr wurde die für Kinder ausgelegte Ein-Kilometer-Strecke erfolgreich absolviert. „Durchhalten gehört zum Programm“, erklärt Kita-Leiterin Karin Jaeger und bestätigt eine sehr gute Motivation unter den Kindern. Überhaupt werde die Bewegung der Kinder gern gefördert, so gibt es für verschiedene Gruppen beispielsweise auch Wege zum Einkaufen zu erledigen. Um in der dunklen Jahreszeit für mehr Sicherheit zu sorgen, hat nun die „Volkswagen Automobile Region Hannover GmbH“ 18 Warnwesten gespendet, die bei Bedarf über die Jacken gezogen werden können. Heiko Sadowski, Verkaufsberater Gebrauchtwagen bei Volkswagen Automobile im Betrieb am Friesenring, übergab diese mit viel Spaß, denn die Kinder zogen die Westen gerne sofort an und freuen sich nun besonders auf den nächsten Ausflug.