Für eine saubere Wiese

Löwenfest braucht Platz und Solidarität

Langenhagen. Das große Löwenfest mit seinen vielfältigen Angeboten wirft seine Schatten voraus und dazu erfolgen auch bereits die ersten Vorbereitungen vor Ort auf dem Festgelände und auf der Wiese an der Obstbaumallee zwischen der Peko-Halle und dem Bildungszentrum. Die spektakulärsten Attraktionen und die spannendsten Aktionen machen aber nur halb so viel Spaß, wenn die Teilnehmer und Akteure auf jeden ihrer Schritte achten müssen. Aus diesem Grund weist die Stadtverwaltung auf die auch im Stadtpark geltenden Pflichten für Hundebesitzer hin - ein Verstoß stellt eine Ordnungswidrigkeit dar - und bittet diese ausdrücklich, Hunde anzuleinen und die Hinterlassenschaften ihrer vierbeinigen Freunde zu entsorgen.
Schließlich beginnt am 14. Juli das große Löwenfest, bei dem der Stadtpark und besonders die dortige Wiese eine zentrale Rolle spielen werden. So ist der Aktion-Park der größte der vier Themenbereiche, die auf der insgesamt 75.000 Quadratmeter großen Veranstaltungsfläche eingerichtet werden. In ihm steht zudem die größte der drei Löwenfest-Bühnen, auf denen zwei Tage lang ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten wird. Und schließlich werden sich in diesem Bereich die meisten der Vereine präsentieren, die sich mit diversen Mitmachaktionen und anderen Angeboten an der größten Feier innerhalb Langenhagens Geschichte beteiligen. Und so wünscht sich sicherlich niemand Verunreinigungen, die einem das Vergnügen auf der Veranstaltungsfläche beeinträchtigen.
Mehr Infos zu der Feier anlässlich der ersten urkundlichen Erwähnung Langenhagens gibt es auf www.loewenfest-langenhagen.de.