Für Verständigung, Werte und Unterhaltung

VHS-Programmbereichsleiterin Shirin Schikowsky empfiehlt den Besuch des Frauenkulturfestes. (Foto: G. Gosewisch)

Frauenkulturfest wird am 13. März gefeiert

Langenhagen (gg). Mit Kunst, Literatur und Musik im Programm lädt die VHS-Langenhagen zum Frauenkulturfest für Freitag, 13. März, ab 17.30 Uhr in den Treffpunkt an der Konrad-Adenauer-Straße 17 ein. Anders, als der Name vermuten lässt, richtet sich die Veranstaltung nicht nur an Frauen, sondern in gleicher Weise an Männer. Das Programm wird von Frauen gestaltet und orientiert sich an der Botschaft des Weltfrauentags, für die Chancengleichheit und Frieden einzutreten.
Die Kunstausstellung von Maria Lohaus mit dem Titel Verständigung wird um 17.30 Uhr eröffnet. Die Malerin hat sich der Bildsprache verschrieben und möchte die Kommunikation zwischen dem Dies- und Jenseits transparent machen. Der Mensch mit seiner Kultur, seiner Religion, seiner Geschichte und seiner Natur steht im Mittelpunkt. Maria Lohhaus ist fasziniert von einem neuen christlichen Menschenbild, das zu einer gerechteren Gesellschaft beitragen kann.
Um 18 Uhr stellt die Journalistin und Autorin Maria von Welser in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Böhnert ihr neues Buch „Wo Frauen nichts wert sind“ vor. Maria von Welser hat in verschiedenen Ländern zu Lebenswegen von Frauen recherchiert und viele Einzelschicksale dokumentiert.
Am Ende des Vortrags erwartet die Anwesenden ein Büfett. Der Eintritt kostet zehn Euro.
Das Saxophon-Quartett Sistergold lädt für 20 Uhr zum Programm Glanzstücke in das daunstärs ein. Neben brillanten Bearbeitungen aus den Genres Pop, Jazz, Soul und Weltmusik bieten die vier Frauen spannendes Entertainment von Stepptanz bis Showblock – ein übermütiges Konzert mit Groove. Der Eintritt kostet 15 Euro.
Karten für das Frauenkulturfest sind erhältlich in den VHS-Geschäftsstellen im Treffpunkt und im Eichenpark sowie in der Buchhandlung Böhnert und gegebenenfalls an der Abendkasse.